10 merkwürdige Statuen und Skulpturen - Teil 1


Free Stamp - Cleveland
Der Free Stamp in Cleveland. Er ist ein mehrere Meter hohe Skulptur von Coosje van Bruggen, der noch weitere ähnliche Kunstwerke geschaffen hat.


Body Parts - Salt Lake City
"Körperteile" ist eine ominöse Skulptur im Gilgal Sculpture Garden in Salt Lake City.


Das "hängende Pferd" - Prag
Eine merkwürdige Skulptur in einem Einkaufszentrum irgendwo in Prag, Tschechien.


Grifo Mágicoe - Cadiz
Der "magische Wasserhahn" im spanischen Cadiz.


Charles La Trobe - Melbourne
Eine "zeitgenössische" Statue des Feldherrn Charles La Trobe. Sie war nur kurzzeitig in Melbourne ausgestellt worden und war schon Ende 2006 entfernt worden. Mittlerweile ist sie im Besitz der La Trobe University.


Pictures (CC) 5 by SplaTT | 4 by emijrp(wiki) | 3 by Jon's pics | 2 by the DesertSage | 1 by zoonabar

Weiterlesen ...

10 merkwürdige Statuen und Skulpturen - Teil 2


Fremont Troll - Seattle
Der Fremont Troll ist ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer bekannter US-Künstler. Er wurde im Jahre 1990 unter der Aurora Bridge in Seattle angefertigt und ist nahezu 5 Meter hoch.


Leider keine Infos dazu.


Ecoute – Paris
Ecoute (frnz. Zuhören/Abhören) ist eine Skulptur von Henri de Miller. Sie befindet sich in Paris unweit der Kirche Saint-Eustache.


Ginza Skulptur - Tokyo
Eine merkwürdige Skulptur auf einem öffentlichen Platz im Bezirk Ginza in Tokyo.


Dali Clock - London
Eine Quasi-Umsetzung von Salvador Dalís "Die zerrinnende Zeit". Die Skulptur steht in London unweit des Big Ben.


Pictures (all CC) 5 by DFSHAW | 4 by neepster | 3 by John Cohen | 2 by hapinachu | 1 by dherrera_96

Weiterlesen ...

10 merkwürdige Phobien


In unserer modernen Welt ist es nicht verwunderlich, dass sich so manch einer vor den verschiedensten Dingen fürchtet. Klar, schließlich könnten jeden Moment Terroristen, Zombies oder der Bundesinnenminister über einen herfallen. Doch außer diesen mehr oder minder berechtigten Ängsten existieren auch die sogenannten Phobien, laut Wikipedia krankhafte, das heißt unbegründete und anhaltende Angst vor Situationen, Gegenständen, Tätigkeiten oder Personen, allgemein vor dem phobischen Stimulus. Einige von diesen sind verständlich oder zumindest als relativ 'normal' einzuschätzen, wie etwa die Agliophobie (Angst vor Schmerz) oder Aviotophobie (Angst vor'm Fliegen). Andere hingegen kann man als sonderbar oder sogar bizarr bezeichnen, was für einen Betroffenen sicherlich nicht gerade leicht ist.

10 der merkwürdigsten Phobien habe ich hier mal zusammengetragen.

Anglophobie - Angst vor England
Man mag von England halten was mal will, aber es ist eigentlich ein ziemlich nettes Land. Dennoch gibt es Menschen, die sich vor dem Staat der Angelsachsen fürchten. Und das sogar sehr. Die Angst zentriert sich dabei nicht auf das Land an sich, sondern im speziellen auf die Kultur Englands und der Engländer. Ob dieses die Angst vor dem 'schlechten' englischen Essen mit einschließt ist offen.

Arithmophobie - Angst vor Zahlen
Die Angst vor Zahlen, so meine Infos, soll recht selten sein. Dafür muss das, was die Betroffenen tagtäglich durchleiden einen wahren Horrortrip darstellen. Zahlen finden sich schließlich immer und überall. Fraglich ist, welche Auswirkung die Darstellung der Zahl hat: Erweckt eine römische Zahl die gleiche Angst wie eine Arabische usw.?

Barophobie - Angst vor der Schwerkraft
Bei der Barophobie weiß ich nicht so recht, was ich schreiben soll. Angst vor der Schwerkraft ist für mich praktisch unvorstellbar, schließlich erlebt man diese zu jedem möglichen Zeitpunkt. Es sei denn, man ist Astronaut und hin und wieder auf der ISS oder dem Spaceshuttle beheimatet – und auch dort existiert freilich ein gewisses Maß an Gravitation.

Auroraphobie - Angst vor Nordlichtern
Ich bin ziemlich sicher, dass man die Angst vor Nordlichtern, also der Furcht vor Aurora Borealis, in unseren Breiten recht selten antreffen wird. Auch sonst bin ich überzeugt, dass es nicht allzu viele Menschen gibt, die dieses eigentlich wunderschöne Naturschauspiel als krankhaft beängstigend empfinden. Aber zugegeben: Etwas gespenstisches haben die flimmernden Lichterbänder schon.

Hypnotopophobie - Angst vor dem Bettenmachen
Jeder der die Grundausbildung der Bundeswehr mitmachte und einen grausigen Ausbilder hatte, wird wissen, dass Bettenmachen (bzw. Bett herrichten) tatsächlich der Horror sein kann. Doch dass es das ganze auch als handfeste Phobie geben kann ist mehr als bedenklich.

Apeirophobie - Angst vor der Unendlichkeit
Dieses ist ebenfalls eine Phobie, die ich mir nur schwerlich vorstellen kann. Schließlich ist die Unendlichkeit einerseits eine Sache der Definition – sowohl philosophisch als auch wissenschaftlich - und zweitens hängt hierbei doch vieles vom eigenen Weltbild und Wissen ab. So kann der Weltraum, wenn man diesen als unendlich betrachtet, Angst einflößend sein oder, wenn man Anhänger der Expansionsthese ist, nicht. Und wie war das noch gleich mit der menschlichen Dummheit ... ?

Panophobie (auch Panphobie, Omniphobie usw.) - Angst vor Allem
Klingt irgendwie witzig ist's aber bestimmt nicht. Darüber hinaus ist die Umschreibung "Angst vor Allem" nicht ganz korrekt, denn derjenige der darunter leidet erlebt häufig eine Angst ohne deren genaue Ursache zu kennen. Der Auslöser der Furcht könnte – theoretisch - also alles mögliche sein – auch Nichts.

Coulrophobie – Angst vor Clowns
Die Angst vor Clowns ist eigentlich keine Seltenheit. Zumindest bei Kindern ist sie in frühen Jahren sogar recht häufig, doch meist verfliegt sie mit dem Alter. Dennoch gibt es nicht selten auch Teenager und Erwachsene die sich vor den geschminkten Spaßmachern fürchten. Clowns und die Angst vor ihnen gehören seit langen Jahren zur US-Popkultur und werden regelmäßig in den Medien verwurstet: "Can't sleep, clown will eat me!"

Sesquipedalophobie – Angst vor langen Wörtern
Ja, es gibt Menschen denen lange Wörter Angst und Schrecken ins Gebein jagen. Insbesondere in Deutschland wird man von diesen Monstern der Schreibkunst nicht gerade verschont. Und auch ein Waliser mit Sesquipedalophobie, die auch Hippopotomonstrosesquippedaliophobie genannt wird, wird es nicht gerade leicht haben, wenn er denn das Walisische in Ehren hält.

Arachibutyrophobie - Angst, dass Erdnussbutter am Gaumen klebenbleibt
Bei der Arachibutyrophobie dachte ich zunächst, dass es sich wahrscheinlich um einen Schreibfehler oder eine fehlerhafte Übersetzung handeln müsse, doch bei einen Blick ins englische Web wurde ich eines Besseren belehrt. Es existiert wirklich eine krankhafte Angst davor, dass einem Erdnussbutter am Gaumen (oder auch allgemein in Mund) kleben bleibt. Wie viele Menschen unter dieser Angst leiden ist leider nicht bekannt.

Picture1 (CC) by Sam UL | Picture2 (CC) by nick_russill | Picture3 by fox


Quelle: Wikipedia

Weiterlesen ...