Das tiroler Atlantis


Im westlichen Südtirol liegt der Reschensee – und damit das Atlantis Südeuropas. Denn in dem künstlichen Stausee befinden sich die Überreste der Dörfer Graun und Reschen. Beide wurden im Jahr 1950 weitestgehend gesprengt und beim anschließenden Aufstauen des Sees überflutet. Heute zeugt nur noch der romanische Turm der Dorfkirsche Alt-Graun von den einstigen Dörfern, der aus Denkmalschutzgründen nicht zerstört werden durfte.

Weiterlesen ...

Der Schuh-Baum von Middlegate


Der US Highway 50 wird als die Loneliest Road in America bezeichnet. Tatsächlich begegnet man auf der 4846-km-Strecke, die einmal von Ost nach West führt, zeitweise niemanden. Ein, zwei und vielleicht auch drei Stunden ist's möglich, das Teilstück durch Nevada zu fahren, ohne auch nur ein einziges entgegenkommendes Auto zu sehen. Dafür bietet sich abseits der Straße aber so manch anderer Anblick, der es durchaus wehrt ist, dafür auch mal rechts ranzufahren: etwa der Shoe Tree of Middlegate.

Weiterlesen ...

Die Architektur des Oscar Niemeyer


Oscar Ribeiro de Almeida Niemeyer Soares Filho, wohl besser bekannt als Oscar Niemeyer, ist für mich einer der prägensten Architekten überhaupt. Denn was der Brasilianer mit deutschen Vorfahren an Bauten erdachte und realisierte, das gab's vorher so noch gar nicht. Oder höchstens in Science-Fiction-Filmen. Denn Niemeyers Architektur wirkt wie aus einer fernen Welt oder noch weit entfernten utopischen Zukunft. Gigantische geschwungene Wände, weiße Fassaden und große dunkle Fensterflächen zeichnen seinen Stil aus.

Aber schaut selbst.

Weiterlesen ...

Die echten Hallelujah Mountains


Wer James Camerons Film Avatar gesehen hat, der wird sicherlich nicht nur die blauen Na'vi noch im Kopf haben. Sondern auch die großartigen Bilder der Landschaft des Planeten Pandora. Riesige schlank aufragende Felsen, schwebende Bergmassive und das alles durchflutet von dichtem Nebel.

Weiterlesen ...