Die Architektur des Oscar Niemeyer


Oscar Ribeiro de Almeida Niemeyer Soares Filho, wohl besser bekannt als Oscar Niemeyer, ist für mich einer der prägensten Architekten überhaupt. Denn was der Brasilianer mit deutschen Vorfahren an Bauten erdachte und realisierte, das gab's vorher so noch gar nicht. Oder höchstens in Science-Fiction-Filmen. Denn Niemeyers Architektur wirkt wie aus einer fernen Welt oder noch weit entfernten utopischen Zukunft. Gigantische geschwungene Wände, weiße Fassaden und große dunkle Fensterflächen zeichnen seinen Stil aus.

Aber schaut selbst.

Niemeyers Anerkennung als Architekt verhalf ihm sogar zum Posten des Chefs des staatlichen Bauamtes der brasilianischen Hauptstadt Brasilia. Als solcher begnügte er sich nicht nur mit der Planung von neuen Bauten und öffentlichen Plätzen. Nein, er entwarf viele der Gebäude gleich selbst. Einer der Gründe, warum viele Teile der Stadt heute so futuristisch und homogen erscheinen.  
Der Herr der Kurven, wie Niemeyer auch genannt wird, ist auch einer der schaffensreichsten Architekten. An die 600 Projekte soll er verwirklicht haben. Kein Wunder, wenn man 70 Jahre durchgehend nichts anderes als Architektur im Kopf hat, sich erst mit 95 zur Ruhe setzt und selbst dann noch mit 100 Jahren weiterhin Entwürfe zeichnet.
Pictures : 1,6, 7 by Rodrigo_Soldon | 2by Marcelo Pereto | 3 - 5 by GeoNando| 8 by Poldavo | 9 by leonelponce | 10 by Léo Quintino

1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wow, ziemlich cool und echt sehr utopisch : )