10 bemerkenswerte Monumente und Denkmäler - Teil1


Shrine of Remembrance
Der Shrine of Remembrance (dt. Schrein der Erinnerung) im australischen Melbourne wurde zu Ehren der australischen Soldaten errichtet, die im Ersten Weltkrieg dienten. Mittlerweile wird er allerdings als Denkmal für alle Australier angesehen, welche jemals in einem kriegerischen Konflikt ihr Leben ließen und beim Militär ihren Dienst leisten. Das Design des Shrine of Remembrance ist stark an das Konzept eines antiken Mausoleum angelehnt, weshalb die Kirche das monumentale Mahnmal mehrmals als unchristlich kritisiert hatte.


Liberty Memorial
Das offiziell als 'National World War I Memorial of the United States' bezeichnete Liberty Memorial in Kansas City samt dazugehörigen Museum dient dem Gedenken an den ersten Weltkrieg. Hauptbestandteil des von Harold Van Buren Magonigle 1926 erdachten Monuments ist eine 66 Meter hohen Säule, die von großen Sphinx-Figuren flankiert wird.


Chiang-Kai-shek-Gedächtnisstätte
Zur Erinnerung an den chinesischen Militärführer Chiang Kai-shek war in den 70er Jahren in Taipeh die beeindruckende Chiang-Kai-shek-Gedächtnisstätte errichtet worden. Diese umfasst einen riesigen Park mit Teichen, Pavillons und Gärten, in dessen Zentrum eine 70 Meter hohe Gedenkhalle in den Himmel ragt. Diese kann über zahlreiche Stufen und zwei 16 Meter hohe Tore betreten werden – im Inneren befindet sich eine 16 Meter hohe Statue von Chiang Kai-shek, die mehrere Tonnen auf die Wage bringt.


Jefferson National Expansion Memorial
Das auch als Gateway Arch bekannte Jefferson National Expansion Memorial ist für Konsumenten US-amerikanischer Filme und Serien sicher ein gewohnter Anblick. Dieses 192 Meter hohe Denkmal am Ufer des Mississippi in St. Louis soll an die die Besiedlung des (Wilden) Westens und den sog. Louisiana Purchase erinnern – entsprechend war vom Architekten Eero Saarinen das Tor als Symbol und Sinnbild gewählt worden.


Freiheitsstatue
Die amerikanische Freiheitsstatue auf Liberty Island im Hafen vor New York ist die wohl bekannteste Statue der Welt. Lady Liberty war ein Geschenk Frankreichs an die Vereinigten Staaten gewesen und ist samt Sockel 93 Meter hoch und wiegt knapp 225 Tonnen. Um von Frankreich in die USA zu gelangen musste sie in 350 Teile zerlegt und in 214 Kisten verpackt werden, woraufhin sie per Schiff nach New York gebracht und dort wieder zusammengesetzt wurde. Da die Statue in der Zeit nach ihrer Einweihung im Jahre 1886 starken Schaden nahm (Salzwasser, Wind und Wetter etc.), war sie in den 80er Jahren für 2 Millionen Dollar restauriert worden.


Picture 1 (CC) by SplaTT
Picture 2 (CC) by stevekc
Picture 3 (CC) by Poagao
Picture 4 (CC) by basykes
Picture 5 (CC) by Vic Paredes